Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

11.04.2017

JUNG – UND NICHTS ZU MELDEN?: JUGEND – POLITIK – ZUKUNFT

22. Gesellschaftspolitisches Forum am 24.04.2017 um 19:30 Uhr in der Aula der Philipp-Reis-Schule, Friedrichsdorf

OBERURSEL. „Die Jugend von heute!“ – mit diesem Ausruf begannen schon immer die Klagen Älterer über die Nachkommenschaft. Früher beschwerte man sich dann zumeist über deren Aufmüpfigkeit oder Sittenlosigkeit. Heutige Bedenkenträger sorgen sich eher um das – vielleicht nur scheinbar – unter jungen Menschen verbreitete Desinteresse an Politik. Aber wie a/politisch ist die „Generation Z“ tatsächlich? Mangelt es ihr an politischem Engagement vielleicht nur, weil sie keine Lust hat, sich den altbackenen Strukturen der Parteiendemokratie zu unterwerfen? Oder sieht man als heutiger junger Mensch einfach keine politische Einflussmöglichkeit angesichts einer sich verfestigenden Gerontokratie?

„Diese Fragen haben uns umgetrieben, als wir uns dafür entschieden haben, das Verhältnis von Politik und Jugend zum Thema des neuen Gesellschaftspolitischen Forums Hochtaunus zu machen“, erläutert Christoph Diringer vom Katholischen Bezirksbüro. „Und um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, wollten wir mit ‚Betroffenen‘ selbst, also mit jungen Menschen, ins Gespräch kommen“, fügt Birgit Wehner von der Katholischen Erwachsenenbildung hinzu. Denn wer könnte besser als sie einen Eindruck davon vermitteln, was „die Jugend“ heute bewegt?

„Die Veranstaltung führen wir deshalb gemeinsam mit der Philipp-Reis-Schule in Friedrichsdorf durch“, erzählt Tobias Krohmer vom Evangelischen Dekanat Hochtaunus. Die Schule wird also nicht nur Veranstaltungsort der wieder von Meinhard Schmidt-Degenhardt vom hr moderierten Diskussionsrunde sein, sondern es werden auf dem Podium auch drei Vertreter der Schülerschaft Platz nehmen: Sonja Jürgens und Leonhard Kleemann, beide Schüler der Jahrgangsstufe 11, sowie der Schulsprecher David Ziegler, der Schüler der 12. Jahrgangsstufe ist.

Der Blick von außen auf die Jugend soll auf dem Podium jedoch auch nicht zu kurz kommen. Ihn wird ein erfahrener Kommunalpolitiker aus dem Hochtaunuskreis vermitteln: der ehemalige Homburger Stadtrat Peter Vollrath-Kühne. Vervollständigt wird die Runde durch Laura Burkart von den Grünen, einem der jüngsten Mitglieder des Kreistags im Hochtaunuskreis (und einer ehemaligen Schülerin der PRS), die als Vertreterin einer Brückenposition zu Wort kommen wird.

Die Veranstaltung findet am 24.04.2017 um 19:30 Uhr in der PRS in Friedrichsdorf, Färberstraße 10, statt. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei.