Religionspädagogische Qualifizierung

Ausbildung

Die pädagogische Ausbildung für die unterschiedlichen Schulformen erfolgt an den staatlichen Studienseminaren.
Neben der staatlichen Ausbildung werden Gemeindeassistenten/innen und Pastoralreferenten/innen sowie Priesterkandidaten und Diakonatsanwärter im Rahmen von religionspädagogischen Kurswochen auf den Dienst in der Schule und die religionspädagogischen Aufgaben in den Gemeinden vorbereitet. Diese finden regelmäßig im Rahmen der Gesamtausbildung im Limburger Priesterseminar statt. Das Praxisfeld Schule und Religionsunterricht stellt dabei eines von drei exemplarischen Handlungsfeldern der pastoralen Ausbildung dar und umfasst im Wesentlichen eine einjährige Praxiszeit an einer Grundschule. Begleitet von Mentoren soll dort ein eigener Unterricht entwickelt, realisiert und reflektiert werden.

Fortbildung

Die religionspädagogischen Fortbildungsveranstaltungen richten sich an staatliche Religionslehrerinnen und Religionslehrer sowie Pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Geistliche. Träger der Fortbildungen im Bistum sind die Ämter für katholische Religionspädagogik, das Pädagogische Zentrum für Hessen sowie das Institut für Lehrerfort- und Weiterbildung für Rheinland-Pfalz. Entsprechende Angebote sind auf den Internetseiten der Einrichtungen zu finden. Das Magazin Eulenfisch gibt einen Überblick über sämtliche religionspädagogische Fortbildungsangebote im Bistum. Der Tag der Religionspädagogik, der im Rahmen der Kreuzwoche im September jeden Jahres in Limburg stattfindet, ist die zentrale Fortbildungsveranstaltung für Religionslehrerinnen und Religionslehrer im Bistum Limburg.

Weiterbildung

Lehrerinnen und Lehrer im hessischen Teil des Bistums Limburg, die das Fach Kath. Religion unterrichten wollen, können an Weiterbildungskursen im Fach Katholische Religion für Grundschule, Förderschule und Sekundarstufe I teilnehmen. In Zusammenarbeit der hessischen Diözesen Fulda, Limburg und Mainz mit dem Hessischen Kultusministerium bietet das Pädagogische Zentrum in Wiesbaden-Naurod (www.pz-hessen.de) Kurse zur Erlangung der Fakultas im Fach Katholische Religion an.

Im rheinland-pfälzischen Teil des Bistums Limburg wird für interessierte Lehrerinnen und Lehrer ein Nachqualifizierungskurs im Fach Katholische Religion für Grundschulen und Schulen im Sekundarbereich I angeboten, der von der Schulabteilung im Bistum Trier (www.bistum-trier.de/religionsunterricht) veranstaltet wird.

Darüber hinaus besteht für Absolventen des ersten Staatsexamens die Möglichkeit, an den Universitäten Koblenz und Frankfurt eine Erweiterungsprüfung im Fach Katholische Religion abzulegen.

Bei allen drei Nachqualifizierungswegen müssen vorweg die Fragen der kirchlichen Unterrichtserlaubnis geklärt werden, die für die Zeit der Weiterbildung benötigt wird.

ANSPRECHPARTNER

Bild vom Ansprechpartner

Franz-Günther Weyrich

Tel.: 06431 200-779

E-Mail senden