Termine und Veranstaltungen

01. September 2017  –  09:15 bis 17:00 Uhr – Fortbildung - Qualifizierung

Garten der Religionen

Ein Ort der Begegnung und des Dialogs
Exkursion nach Köln

Im September 2011 wurde der Garten der Religionen vom katholischen Verband IN VIA Köln im Innenhof der Stolzestraße 1a eröffnet. Er dient seitdem als Ort der Begegnung für Menschen aus allen Religionen und Kulturen, die in dieser grünen Oase ins Gespräch kommen.

Impulse für diesen Dialog geben 10 verschiedene Plätze und Stationen. Fünf dieser Orte sind religionsübergreifend. Sie symbolisieren Dinge, die jeder Mensch aus seinem Leben kennt und über die alle Gäste, unabhängig von ihrer Religion und Kultur, ins Gespräch kommen können. Des Weiteren gibt es fünf Plätze für die fünf großen Weltreligionen, die stellvertretend für alle Weltanschauungen ausgewählt wurden.

An diesen Orten wird die jeweilige Religion ganz eindeutig dargestellt. Die Plätze der Weltreligionen führen in die Mitte, auf den Platz des Dialogs. Dort können sich die Gläubigen aus den verschiedenen Traditionen begegnen, sich kennenlernen und ins Gespräch kommen. Nur durch den Dialog können wir das Entstehen von Vorurteilen und Halbwissen verhindern und das friedliche Zusammenleben in unserer Gesellschaft fördern.

Die Führungen durch den Garten sind daher dialogische Rundgänge, bei denen die Gäste nicht einfach nur Informationen erhalten, sondern auch selbst über die eigene und die fremde Religion ins Gespräch kommen. Dabei verweilen sie jeweils ein paar Minuten an den einzelnen Plätzen im Garten und lassen sich durch die Symbole inspirieren. Natürlich verrät Frau Plhak auch ihre Ideen zu den Plätzen und beantwortet gerne Fragen zu den Religionen.

Der Garten wird von vielen Gästen als ein sehr meditativer, ruhiger Ort empfunden, in dem man gerne verweilt. Daher bietet Frau Plhak auch Rundgänge mit meditativem Schwerpunkt an.

ILF-Nummer: 17I614001
Termin: 01.09.2017
Ort: Köln, Garten der Religionen
Leitung: Mitra Bach
Referentin: Anne Plhak, Köln
TN-Zahl: max. 25
Teilnehmende: Fachkräfte im Elementarbereich, Lehrer-/innen der Primar- und Förderschulen
Kosten: 15:00 € inkl. Busfahrt und Eintritt
Hinweis: 09:15 Uhr Abfahrt in Montabaur, Busparkplatz - Fröschpfortstraße; Rückkehr ca. 17:00 Uhr

Adresse:
Garten der Religionen
Stolzestraße 1
50674 Köln

 

12. September 2017  –  09:30 Uhr – Fortbildung - Qualifizierung

Gutes Handeln unter dem Anspruch des Christseins

Werkstatt-Tagung zum MSS-Thema in 12/2

„Was soll ich tun?“ Mit dieser Frage wird in der klassischen Philosophie der Gegenstandsbereich der Ethik umrissen. In der Werkstatt-Tagung zum Halbjahres-Thema Ethik in der 12/2 geht es vor allem um folgende Fragen:
Gibt es ein spezifisch christliches Sollen?
Braucht das 21. Jahrhundert eine „neue Ethik“?
Welche Herausforderungen stellen eine globale Wirtschaft, Fortschritte in der Medizin und Biotechnologie sowie Veränderungen in der Mediennutzung dar?

Im zweiten Veranstaltungsteil werden konkrete Unterrichtsreihen entwickelt. Die Teilnehmenden werden gebeten - soweit vorhanden - geeignetes, eventuell erprobtes Unterrichtsmaterial zur Veranstaltung mitzubringen.

ILF-Nummer: 17I201201
Termin: 12.09.2017, 09:30 Uhr
Ort: Mainz
Tagungshaus: Erbacher Hof
Leitung: Lisa Kupczik
Referenten: Dr. Kerstin Schmitz-Stuhlträger, Andreas Britz, Jochen Ring, Elmar Middendorf
Teilnehmende: Lehrerinnen und Lehrer der Sek. II und Interessierte

Adresse:
Erbacher Hof
Grebenstraße 24
55116 Mainz

 

26. September 2017  –  09:00 bis 16:00 Uhr – Fortbildung - Qualifizierung

Kess erziehen in der Schule (KidS) | Modul 1

Den Schulalltag entspannt erleben

Wie geht das? Innerlich gelassen den Schulalltag erleben? Die Schüler noch besser zu verstehen? Konflikte konstruktiv lösen? Grenzen zugleich fest und freundlich setzen, so dass sie akzeptiert werden? Gespräche mit Eltern entspannt führen und konkrete Schritte entwickeln, die hinterher auch umgesetzt werden?

Das Programm Kess erziehen in der Schule orientiert sich am individualpsychologischen Ansatz des Pädagogen und Psychologen Rudolf Dreikurs und der neueren Kommunikationspsychologie.

K wie kooperativ
Gemeinsam für ein gutes Miteinander sorgen, Regeln vereinbaren und Konflikte konstruktiv lösen.

E wie ermutigend
Die Selbstständigkeit der Kinder fördern. Ihnen zumuten, die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.

S wie sozial
Die Bedürfnisse der Kinder nach Halt, Zuwendung und Orientierung auf adäquate Weise erfüllen.

S wie situationsorientiert
Die aktuellen Bedingungen im System Schule und Elternhaus berücksichtigen und gezielte Handlungsstrategien erarbeiten.

ILF-Nummer: 17I613401 | Modul 1
Termin: 26.09.2017, 09:00 - 16:00 Uhr
Ort: Limburg
Tagungshaus: Limburg (genaue Adresse bitte erfragen)
Leitung: Beate Meyerle-Jamer
Referentin: Jutta Laux, Dipl.-Sozialpädagogin, Kommunikationstrainerin, Ausbilderin Kess erziehen
Teilnehmende: Lehrerinnen und Lehrer der Primarstufe, besonders auch Klassenteams, die den Schüler bewusst in den Blick nehmen.


Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

27. September 2017  –  09:30 bis 16:30 Uhr – Religionspädagogik im Elementarbereich

Mit Jesus unterwegs

Jesusgeschichten begleiten uns durch das Jahr

In der Weihnachts- und Osterzeit ist es in vielen Kindertageseinrichtungen selbstverständlich, den Kindern von Jesus zu erzählen. Wer im Neuen Testament auf die Suche geht, findet darüber hinaus in den Texten über Jesus zahlreiche ‚Lebensschätze‘.

Es geht um alltägliche Erfahrungen, die Menschen mit Jesus oder aber auch untereinander machen. Die Evangelisten erzählen von Freude und Angst, von Streit und Versöhnung, von Zuwendung und Hoffnung.
Mit Kindern können wir diese Geschichten auf dem Weg der ganzheitlich sinnorientierten Pädagogik (gsP) nach Franz Kett entdecken. So werden alle Sinne mit einbezogen, um die Lebenserfahrungen der Kinder mit Jesus in Beziehung zu bringen.

Auch die Zusammenstellung der Texte zu einer Kinderbibelwoche/zu Kinderbibeltagen wird vorgestellt.
Ergänzt wird das Thema durch eine kritische Sichtung von Kinderbibeln und biblischen Bilderbüchern.

Termin: 27.09.2017, 09:30 - 16:30 Uhr
Ort: Montabaur
Tagungshaus: Forum St. Peter, Auf dem Kalk 9, 56410 Montabaur
Leitung: Mirta Bach
Referentin: Maria Steinfort, Sozialpädagogin, Trainerin für ganzheitlich sinnorientierte Pädagogik
Teilnehmende: Fachkräfte im Elementarbereich

Adresse:
Forum St. Peter
Auf dem Kalk 9
56410 Montabaur

 

Keine Termine

Für diese Einstellung konnten keine Termine gefunden werden.
Wählen Sie bitte einen anderen Zeitraum und/oder verwenden Sie weniger Filtereinstellungen, um ein Ergebnis zu erhalten.

Bedienungshinweise:

  • Wenn Sie auf den Monat klicken, werden alle Termine des Monats angezeigt die den Filtereinstellungen entsprechen.
  • Ein Klick auf die Kalenderwoche aktiviert die ganze Woche.
  • Hat ein Tag eine orange Markierung in der Ecke, gibt es einen Termin an diesem Tag.

 
 
Kategorien filtern:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Termin suchen