Kategorien &
Plattformen
Ökum. Religionslehrertag
Ökum. Religionslehrertag
© pixabay

Ökum. Religionslehrertag

Die Welt rückt näher zusammen. Kinder und Jugendliche begegnen früh anderen Kulturen und Religionen. Der Studientag „Interreligiöses Lernen“ hilft, diese auf solche Begegnungen vorzubereiten.

Exemplarisch werden die Religionen der Welt betrachtet, das Judentum und der Islam, aber auch fernöstliche Religionen, die immer mehr in unserem Alltag auftauchen. Exemplarisch wird geklärt: Welche religiösen Fragen stellen Kinder überall auf der Welt und welche Antworten geben Weltreligionen? Was sollten Kinder von der Religion des anderen kennen? (z. B. Symbole, Gebetshäuser, Fest im Jahr und im Leben, heilige Schriften, wie andere beten) Ein Projekt wird vorgestellt, bei der Geschichten aus der Bibel und dem Koran, die von denselben Personen erzählen (Abraham-Ibrahim; Jusuf-Josef; Mose-Musa; Jesus-Isa), miteinander erzählt werden.

Dann wird Praxisfragen nachgegangen: Worauf muss ich bei Kindern achten, wenn sie unterschiedlichen Religionen angehören? (z. B. Fastenzeiten, Speisevorschriften und Feste). Da im Miteinander der Kulturen und Religionen auch einiges schief laufen kann, gibt es Übungen zu: Welche Fettnäpfchen gibt es, und wie vermeide ich sie? Schließlich werden Konzepte überprüft, die der Frage nachgehen: Wie kann man miteinander in der Schule feiern und beten?

Der Referent Michael Landgraf ist vielen Religionslehrkräften von seinen zahlreichen Arbeitshilfen und praxisorientierten Materialien (z. B. ReliBausteine primar) bekannt.

Tagungshaus
Forum St. Peter
Auf dem Kalk 9
56410 Montabaur

Leitung
Dr. Katharina Sauer
Pfr. Nadine Hofmann-Driesch

Referent
Michael Landgraf

TN-Zahl
8 - max. 40 Personen

Zielgruppe
Lehrer*innen von Grund- und Förderschulen, sowie Interessierte

Anmeldung ILF Mainz  oder über das Amt für Katholische Religionspädagogik in Montabaur