Kategorien &
Plattformen

Medien finden, nicht suchen!

Digitaler Medien-Guide für den Religionsunterricht geht an den Start
Medien finden, nicht suchen!
Medien finden, nicht suchen!
Um 11 Uhr wird der neue Medien-Guide ru-digital im Livestream vorgestellt. © M. Cameran/ Bistum Limburg

Ru-digital, kurz RUDI, heißt das neue digitale Werkzeug für eine innovative zeitgemäße Unterrichtsvorbereitung von Religionslehrerinnen und Religionslehrern. In nur zwei Jahren hat ein Team von Limburger Religionspädagoginnen und Religionspädagogen aus dem Redaktionskreis des Magazins für Religion und Bildung „Eulenfisch“ einen internetbasierten Medien-Guide entwickelt. Am Mittwoch, 7. Juli, um 11 Uhr wird ru-digital in der Villa Gründergeist in Frankfurt am Main, dem ersten katholischen Co-Working-Space, von den Entwicklern dem Publikum in einer hybriden Präsentation vorgestellt. Eingeladen für zugeschaltete und live Interviews sind einige der offiziellen Medienpartner der jungen Internet-Plattform wie etwa Planet Schule, ZDF terra x, HR, BDKJ und Don Bosco sowie Religionslehrkräfte, die ru-digital über mehrere Woche auf Herz und Nieren in der schulischen Praxis geprüft haben.

Zum Start bietet ru-digital über 1.000 frei verfügbare digitale Qualitätsmedien, die von Hubertus Holschbach als Lead Content Manager redaktionell mit zentralen Merkmalen gekennzeichnet wurden, um diese über Lehrplanthemen der Länder Hessen und Rheinland-Pfalz und Filterfunktionen finden und sie fachdidaktisch wie methodisch ausweisen zu können. „Wir gehen konkret von den Lehrplänen aus und matchen die passenden relevanten Medien dazu. Im Grunde ist RUDI eine kuratierte Suchmaschine, die eine genaue unterrichtspraktische Passung und Qualitätsprüfung vornimmt. So erleichtern und beschleunigen wir die meist aufwendige Medienrecherche für die Lehrkräfte“, betont der Projektmanager Martin W. Ramb. „Aber passendes Unterrichtsmaterial alleine macht noch keinen guten Unterricht“, ergänzt Matthias Cameran, der die Datenarchitektur und das Äußere des ambitionierten Schulprojekts maßgeblich entwickelt und das Projekt inhaltlich begleitet hat. „Die von uns vorgeschlagenen Medien beinhalten deshalb auch gezielt methodische Hinweise zum Einsatz im Religionsunterricht. Damit der Mediensatz am Ende nicht an rechtlichen Unsicherheiten scheitert, hilft ru-digital darüber hinaus mit einer eindeutigen Kennzeichnung, was rechtlich geht und was nicht“, so Cameran. (PM)

Hier geht es zum neuen Medien-Guide ru-digital: https://www.ru-digital.de/

Highlights des neuen Medienguides:

  • Medien zu 132 Themenfeldern der Lehrpläne von der Primar- bis zur Sekundarstufe II
  • Unterrichtseinheiten und -sequenzen werden durch didaktisch-methodische Hinweise erschlossen
  • Methodenglossar
  • Erstinformationen zu allen Medien
  • Merklistenfunktion zur Erstellung individueller Medienportfolios zur Unterrichtsplanung und zum Teilen mit Kolleginnen und Kollegen
  • Hohe Usability
  • Klares Design
  • Peer-Review-Verfahren zur Qualitätssicherung

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz