Kategorien &
Plattformen

Eulenfisch goes East

Limburger Kulturmagazin und Dresdner Akademie bündeln mit Sonderausgabe Ressourcen
Eulenfisch goes East
Eulenfisch goes East
Vertreterinnen und Vertreter der Redaktion des Eulenfischs aus dem Bistum Limburg präsentiert gemeinsam mit Bischof Dr. Bätzing und Bischof Timmerevers sowie Akademiedirektor Dr. Arnold die Sonderausgabe des Kulturmagazins. © Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen veröffentlicht die Bildungseinrichtung am Freitag, 3. September, eine Sonderausgabe des Magazins für Religion und Bildung, Eulenfisch. Das in Kooperation mit dem Bistum Limburg erscheinende Kulturmagazin mit dem Schwerpunkt „Spiel und Performance“ umfasst 152 Seiten und erscheint mit einer Auflage von 29.000 Exemplaren. Mit der Kooperation der Diözesen Limburg und Dresden-Meißen erprobt die Akademiebistumsübergreifend neue Wege. Über 40 Seiten sind exklusiv durch ein Redaktionsteam der Akademie für die Sonderausgabe erarbeitet worden.

„Gerade angesichts knapper werdender Ressourcen eröffnet eine innovative Zusammenarbeit die Chance, Themen von ihren verschiedenen Seiten vielfältig zu beleuchten und gleichzeitig kirchliche Mittel zu schonen. Dabei zeichnet die Sonderausgabe eben aus, dass sie die gesellschaftlichen und kirchlichen Herausforderungen in unserer Region betrachtet“, so Bischof Heinrich Timmerevers. „Ein solches Magazin hat gerade jetzt, in der Zeit mit wenigen Begegnungen ein großes Potential der nachhaltigen Auseinandersetzung mit einer religiösen Dimension. Als Leserinnern und Leser werden neben den Gästen der Katholischen Akademie auch Menschen erreicht, die dem Christlichen und seinem Blick auf die Welt grundsätzlich aufgeschlossen sind, ohne unbedingt getauft zu sein“. Auf diese Weise gelingt es, im Bereich der Erwachsenenbildung und Verkündigung zu verdeutlichen, dass vernetzt zu agieren, ohne dabei die lokalen Charakteristika aufzugeben, durchaus bereichernd ist. 

Dr. Georg Bätzing, Bischof von Limburg, ergänzt: „Gern waren wir bereit, die Idee der Kooperation zwischen Ost und West zu unterstützen. Geistesgegenwärtig und theologisch versiert, eröffnet die Sonderausgabe neue Horizonte. Diese Zusammenarbeit wurde zu einer tragenden Partnerschaft, die als Leuchtturmprojekt kultureller Diakonie und Ausdruck der Solidarität der Diözesen über bisher gewohnte Kooperationen hinaus verstanden werden kann.“

Unterstützt wird das Projekt u.a. durch das Bonifatiuswerk und die Katholische Erwachsenenbildung Sachsen (KEBS).

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz