Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

29.11.2016

Arbeitshilfe zum Reformationsgedenken für den Religionsunterricht erschienen

OBERURSEL. „Reformation erinnern – Christus feiern“: Zum 500. Jahrestag der Reformation hat das Erzbistum Freiburg in Kooperation mit mehreren Diözesen, darunter das Bistum Limburg, ein neues Themenheft für Religionspädagogen herausgegeben. Die Unterrichtsmaterialien thematisieren die Reformation als theologisches Ereignis der Rückbesinnung auf Jesus Christus als Fundament von Glaube und Kirche. Die Sonderausgabe in der Reihe „themen IM RELIGIONSUNTERRICHT“ ist inhaltlich auf Sek I und Sek II ausgerichtet.
Limburger Beiträge sind von Franz-Günther Weyrich, Leiter des Amts für Religionspädagogik in Wetzlar, und vom ehemaligen Leiter des Amts für katholische Religionspädagogik Frankfurt, Prof. Dr. Jörg Seiler. Weyrich gibt Filmtipps für den Religionsunterricht und Seiler wird die Limburger Wanderausstellung „Anders! Kloster.“ aus dem Jahr 2012 anlässlich des 800jährigen Bestehens von Kloster Marienstatt aufgreifen. Darüber hinaus wird es eine Facebookseite "Christusfest" geben, auf der die Redaktion des Magazins EULENFISCH aktuelle Informationen für den Religionsunterricht rund um das Reformationsgedenken bereitstellt.
Online auf rpp-katholisch.de abrufbar
Die Publikation ist eine Kooperation der Schulabteilungen der (Erz-)Bistümer Essen, Köln, Limburg, Paderborn, Speyer und Trier sowie des Religionspädagogischen Zentrums in Bayern und des Instituts für Lehrerfortbildung (Essen-Werden) Sie wird vom Institut für Religionspädagogik der Erzdiözese Freiburg herausgegeben und ist von der Deutschen Bischofskonferenz gefördert. Auf www.rpp-katholisch.de ist sie kostenlos abrufbar. Eine einmalige, kostenlose Registrierung ermöglicht den Zugang zu den Unterrichtsmaterialien. Die Publikation ist darüber hinaus in allen Ämtern für katholische Religionspädagogik im Bistum Limburg kostenlos erhältlich.